„Svadbeno odelo“, Zoran Bjelić